Die dauerhaft niedrigen Inzidenzen ermöglichen es auch dem SC Falke Saerbeck, sich am Weltspieltag zu beteiligen.

So können sich am kommenden Samstag (5. Juni)  alle Kids aus Saerbeck auf dem Sportplatz auf kleinere und größere sportliche Herausforderungen freuen.

Die Jugendabteilungen Fußball, Volleyball und Handball haben sich schon einiges einfallen lassen, um den Kindern nach der langen Zeit des auch sportlichen Verzichts unter Einhaltung der gültigen Hygieneregeln maximal viel Spaß zu bieten.

Von 15 bis 18 Uhr wird es also sportlich. Nicht vergessen: Eigene Getränke bitte mitbringen.

 

Weltspieltag

Trainer-Ausbildung beim SC Falke Saerbeck

Trotz der aktuell angespannten Lage, bleibt die Ausbildung beim SC Falke Saerbeck ein wichtiger Bestandteil. Daher hat der Fußballkreis Tecklenburg einen Kurs zum Erhalt der C-Schein-Trainerlizenz angeboten. Veranstalter hierfür ist der SC Falke Saerbeck. Geplant war eine Präsenz-Ausbildung in der ersten Osterferien-Woche, die aber leider ausfallen musste. Daher führt der DFB-Coach Maik Weßels den theoretischen Teil der Ausbildung via Zoom an mehreren Abendterminen durch. Insgesamt 18 Trainerschein-Anwärter nehmen an der Ausbildung teil, davon 14 teils junge Trainer von Falke Saerbeck. Maik Weßels: Die aktuelle Truppe ergänzt sich trotz der großen Altershomogenität wirklich super, denn insgesamt liegt eine hohe instrinsische Motivation vor. Es freut mich auch, dass so viele junge Trainer-Teilnehmer dabei sind, ganz besonders im Hinblick auf die Zukunft der Vereine. Daher blicke ich auf die noch kommenden Wochen der Ausbildung sehr positiv.“

Jugendleiter Heiko Schumacher freut sich, dass die wichtige Ausbildung trotz der schwierigen Lage stattfinden kann: „Wir sind sehr erfreut darüber, denn uns ist die Förderung der jungen Trainer sehr wichtig. Entsprechend kommt dies schließlich auch allen unseren Spielern und Mannschaften zugute.“ Der praktische Teil der Ausbildung ist für einen späteren Zeitraum, vermutlich in den Sommerferien, in Saerbeck beim SC Falke Saerbeck geplant.

 

C Lizenz Fußball

Hygieneregeln des SC Falke Saerbeck 1924 e.V.  

auf dem Sportplatz und der Tennisanlage  

Stand: 11.06.2021  

Da ab dem 11.06.2021 die Inzidenzstufe 1 im Kreis Steinfurt und im Land NRW  eintritt, richtet sich nach der Coronaschutzverordnung die Zulässigkeit des Freizeit und Amateursportbetriebs auf dem Sportplatz und der Tennisanlage in Saerbeck  nach den folgenden Regelungen.  

Folgende Sportausübung ist ab dem 11.06.2021 zulässig:  

Erlaubte Gruppen:  

bis zu 2 Hausstände ohne Personenbegrenzung + Immunisierte aus beliebig  vielen Hausständen  

unbegrenzte Personenzahl bei einer Gruppe aus Immunisierten  bis zu 25 Kinder/Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren + 2 Ausbildungs oder Aufsichtspersonen  

eine Gruppe unabhängig vom Alter und Führung einer Anwesenheitsliste  Der kontaktfreie Sport ist ohne Personenbegrenzung möglich.  

Zwischen den verschiedenen Gruppen beziehungsweise allein Sport treibenden  Personen, die gleichzeitig im Sportzentrum anwesend sind, ist während der  Sportausübung dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.  

1. Außerhalb des Sportbetriebs gilt auf dem Sportzentrum grundsätzlich das  Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern zwischen zwei Personen. Dies gilt  auch für die Zuschauer. Jegliche Körperkontakte, z. B. bei der Begrüßung müssen  unterbleiben.  

2. Die ausgewiesenen Ein- und Ausgänge am Sportgelände sind zu beachten. Ein  Aufenthalt auf der Empore vor dem Vereinsheim ist nicht gestattet.  

3. Die Sportler haben die Sportflächen entweder 5 Minuten vor Beginn oder nach  dem Umziehen in den Umkleidekabinen direkt aufzusuchen. Ein Aufenthalt in den  Fluren der Umkleidekabinen ist untersagt. Sie dienen allein, um in die Kabinen  bzw. Toiletten zu kommen. 

4. Auf den Fluren, in den Umkleidekabinen und den Toiletten bzw. bei  Nichteinhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern ist grundsätzlich eine  OP-Maske oder FFP2-Maske zu tragen.  

5. Vor jedem Training/Spiel erfolgt von den Sportlern gründliches Waschen oder  Desinfektion der Hände außerhalb des Sportzentrums. 

6. Sportler, die Krankheitssymptome aufweisen, wie erhöhte Temperatur, Schnupfen,  Husten, Heiserkeit, Verlust des Geschmackssinns o. ä. oder die innerhalb der  letzten 2 Wochen Kontakt zu einer infizierten Person hatten, dürfen an den  Trainings- und Übungseinheiten nicht teilnehmen.  

7. Der Sportplatz ist unmittelbar nach Ende der Sporteinheit unter Einhaltung der  Abstandsregeln zu verlassen. Die ausgewiesenen Ausgänge sind dabei zu  beachten.  

8. Jeder Sportler benutzt nur eigene Trinkgefäße oder -flaschen.  9. Die Toiletten dürfen nur von einer Person betreten werden.  

10. TR/ÜL führen bei einer Gruppe mit Erwachsenen im Kontaktsport  Anwesenheitslisten, um ggf. eine Kontaktnachverfolgung zu gewährleisten. Diese  Listen müssen 4 Wochen für die Nachverfolgung zur Verfügung stehen.  

11. Bei Verstoß gegen die Hygieneregeln kann der Sportler vom Training bzw. Spiel  ausgeschlossen werden.  

12. Der Ausschank von Getränken aus dem Falke-Treff bzw. des Tennishauses  erfolgt nur in Flaschen. Nach dem Training können Getränke im Freien von den  Sportlern getrunken werden, wenn dabei die Abstandsregeln eingehalten werden.  

13. Die Umkleidekabinen am Falke-Treff und am Tennishaus dürfen zum Umziehen  sowie Duschen genutzt werden. Dabei ist auf den Mindestabstand von 1,5 Metern  zu achten.  

In den Umkleidekabinen am Falke-Treff dürfen nur die Plätze mit einem grün  gekennzeichneten Pfeil genutzt werden.  

Mit einem Belegungsplan ist sicherzustellen, dass nicht 2 Mannschaften  gleichzeitig einen Umkleideraum nutzen. Die Kabinen 2/3, 4/5, 6/7, 8/9 gelten als  ein Umkleideraum.  

Zur Sicherstellung des Mindestabstands darf sich in den Kabinen nur eine  begrenzte Anzahl von Personen gleichzeitig aufhalten. Nach dem Umziehen  können die Taschen an nicht gekennzeichneten Flächen der Umkleidekabine  abgelegt werden, um nachfolgenden Sportlern das Umziehen zu ermöglichen.  

Kabine 1: 4 Personen  

Kabinen 2/3: 10 Personen  

Kabinen 4/5: 10 Personen  

Kabinen 6/7: 14 Personen  

Kabinen 8/9: 14 Personen  

Kabine 10: 7 Personen  

Kabine 11: 7 Personen  

In den Duschräumen am Falke-Treff dürfen nur maximal 4 Duschen genutzt  werden (bei Kabine 1 nur 3 Duschen). Die zu nutzenden Duschen sind mit grünen  Pfeilen gekennzeichnet.  

In den Duschräumen am Tennishaus darf nur jeweils eine Dusche genutzt  werden.  

Mannschaftsbesprechungen dürfen nur in den Umkleidekabinen erfolgen, wenn  eine OP-Maske oder FFP2-Maske getragen wird.  

14. In den Innenräumen des Vereinsheims und des Tennishauses findet keine  Bewirtung statt. Bei notwendigen Versammlungen in diesen Räumen ist  grundsätzlich eine OP-Maske oder FFP2-Maske zu tragen und Anwesenheitslisten  zu führen. Die Abstandsregelungen müssen sowohl zwischen allen Sitzplätzen als  auch zwischen Stehplätzen gewahrt werden.  

Weitergehende Hygieneregeln der Gemeinde Saerbeck oder anderer verbindlicher  Vorschriften sind ebenfalls einzuhalten.  

Der Vorstand

Hygieneregeln des SC Falke Saerbeck 1924 e.V.  

in den Sporthallen in Saerbeck  

Stand: 11.06.2021  

Da ab dem 11.06.2021 die Inzidenzstufe 1 im Kreis Steinfurt und im Land NRW  eintritt, richtet sich nach der Coronaschutzverordnung die Zulässigkeit des Freizeit und Amateursportbetriebs in den Sporthallen in Saerbeck nach den folgenden  Regelungen.  

Folgende Sportausübung ist ab dem 11.06.2021 zulässig:  

Der Kontaktsport und der kontaktfreie Sport ist ohne Personenbegrenzung und  Führung einer Anwesenheitsliste möglich.  

1. Außerhalb des Sportbetriebs gilt in den Sporthallen grundsätzlich das  Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern zwischen zwei Personen. Dies gilt  auch für die Zuschauer. Jegliche Körperkontakte, z. B. bei der Begrüßung müssen  unterbleiben.  

2. Die ausgewiesenen Ein- und Ausgänge sind zu beachten. Die Sportler haben die  Sportflächen entweder 5 Minuten vor Beginn der Sporteinheit oder nach dem  Umziehen in den Umkleidekabinen direkt aufzusuchen. Ein Aufenthalt in den  

Fluren der Sporthallen ist untersagt. Sie dienen allein, um in die Sporträume und  die Toiletten zu kommen.  

3. Auf den Fluren, in den Umkleidekabinen und den Toiletten bzw. bei  Nichteinhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern ist grundsätzlich eine OP Maske oder FFP2-Maske zu tragen.  

4. Vor jedem Training/Spiel erfolgt von den Sportlern gründliches Waschen oder  Desinfektion der Hände außerhalb des Sportzentrums.  

5. Sportler, die Krankheitssymptome aufweisen, wie erhöhte Temperatur, Schnupfen,  Husten, Heiserkeit, Verlust des Geschmackssinns o. ä. oder die innerhalb der  letzten 2 Wochen Kontakt zu einer infizierten Person hatten, dürfen an den  Trainings- und Übungseinheiten bzw. an Spielen nicht teilnehmen. 

6. Die Sporthallen werden unmittelbar nach Ende der Sporteinheit unter Einhaltung  der Abstandsregeln verlassen. Die ausgewiesenen Ausgänge sind dabei zu  beachten.  

7. Jeder Sportler benutzt nur eigene Trinkgefäße oder -flaschen. Weiterhin können  nur selbst mitgebrachte Fitnessmatten, Handtücher benutzt werden.  

8. Die Toiletten dürfen nur von einer Person betreten werden.  

9. TR/ÜL führen Anwesenheitslisten (auch von Zuschauern oder Begleitpersonen),  um ggf. eine Kontaktnachverfolgung zu gewährleisten. Diese Listen müssen  4 Wochen für die Nachverfolgung zur Verfügung stehen.  

10. Bei Verstoß gegen die Hygieneregeln kann der Sportler vom Training bzw. Spiel  ausgeschlossen werden.  

11. Die Umkleidekabinen in den Sporthallen dürfen zum Umziehen sowie Duschen  genutzt werden. Dabei ist auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zu achten. Nur  die gekennzeichneten Plätze dürfen genutzt werden.  

Zur Sicherstellung des Mindestabstands darf sich in den Kabinen nur eine  begrenzte Anzahl von Personen gleichzeitig aufhalten. Nach dem Umziehen  können die Taschen an nicht gekennzeichneten Flächen der Umkleidekabine  abgelegt werden, um nachfolgenden Sportlern das Umziehen zu ermöglichen.  

Die Duschen sind auch nur in einem begrenzten Umfang nutzbar.  

Mannschaftsbesprechungen dürfen nur in den Umkleidekabinen erfolgen, wenn  eine OP-Maske oder FFP2-Maske getragen wird. Sie sollten möglichst mit  entsprechenden Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern direkt in den  Sporthallen durchgeführt werden.  

Weitergehende Hygieneregeln der Gemeinde Saerbeck oder anderer verbindlicher  Vorschriften sind ebenfalls einzuhalten.  

Der Vorstand 

Leider konnte der diesjährige Grenzlauf aufgrund der weiter andauernden Pandemie nicht durchgeführt werden. Die Laufabteilung hat sich Gedanken gemacht, ob man dieses traditionelle Event nicht doch irgendwie durchführen kann, und hat folgende Idee entwickelt:

Der Saerbecker Grenzlauf 2021 wird diesmal in anderer Form durchgeführt
Die Teilnehmer sollten dabei alle drei bekannten Etappen laufen

Es muss nicht die gesamte Etappe mit Rückweg gelaufen werden, es kann bis zur ersten Getränkestelle oder bis zum Etappenziel (2. Getränkestelle) gelaufen werden
Die Teilnehmer haben sich selbst zu verpflegen und kümmern sich auch selbst um die Rückfahrt.
Es ist die geltende Corona-Schutzverordnung einzuhalten (max. 5 Personen aus 2 Haushalte, Stand: 28.03.2021) somit praktisch alleine oder zu zweit

Externe Läufer bzw. Läuferinnen können unter Beachtung der o.g. Schutzverordnung ebenfalls teilnehmen und mitgenommen werden.

An den Getränkestellen und am Etappenziel ist ein Foto zu machen sowie ein Screenshot oder Foto von dem Trackingprotokoll.
Die Nachweise werden nach dem Lauf per WhatsApp oder Mail erbracht
Die 3 Etappen sollten im Zeitraum vom 02.04. bis zum 02.05.2021 gelaufen werden

Alle erfolgreichen Teilnehmer erhalten im Anschluss eine Urkunde

Es wäre ebenfalls schön, pro Etappe die Laufpartner zu wechseln, aber das wird nicht vorgegeben.
 
Die Laufabteilung würde sich über eine rege Teilnahme sehr freuen!
Ansprechpartner für Rückfragen ist Uli Hoppe,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,Telefon 02574 / 9398503.runnin pixabay
Foto: pixabay

Hygieneregeln des SC Falke Saerbeck 1924 e.V.  

auf dem Sportplatz und der Tennisanlage  

Stand: 11.06.2021  

Da ab dem 11.06.2021 die Inzidenzstufe 1 im Kreis Steinfurt und im Land NRW  eintritt, richtet sich nach der Coronaschutzverordnung die Zulässigkeit des Freizeit und Amateursportbetriebs auf dem Sportplatz und der Tennisanlage in Saerbeck  nach den folgenden Regelungen.  

Folgende Sportausübung ist ab dem 11.06.2021 zulässig:  

Erlaubte Gruppen:  

bis zu 2 Hausstände ohne Personenbegrenzung + Immunisierte aus beliebig  vielen Hausständen  

unbegrenzte Personenzahl bei einer Gruppe aus Immunisierten  bis zu 25 Kinder/Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren + 2 Ausbildungs oder Aufsichtspersonen  

eine Gruppe unabhängig vom Alter und Führung einer Anwesenheitsliste  Der kontaktfreie Sport ist ohne Personenbegrenzung möglich.  

Zwischen den verschiedenen Gruppen beziehungsweise allein Sport treibenden  Personen, die gleichzeitig im Sportzentrum anwesend sind, ist während der  Sportausübung dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.  

1. Außerhalb des Sportbetriebs gilt auf dem Sportzentrum grundsätzlich das  Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern zwischen zwei Personen. Dies gilt  auch für die Zuschauer. Jegliche Körperkontakte, z. B. bei der Begrüßung müssen  unterbleiben.  

2. Die ausgewiesenen Ein- und Ausgänge am Sportgelände sind zu beachten. Ein  Aufenthalt auf der Empore vor dem Vereinsheim ist nicht gestattet.  

3. Die Sportler haben die Sportflächen entweder 5 Minuten vor Beginn oder nach  dem Umziehen in den Umkleidekabinen direkt aufzusuchen. Ein Aufenthalt in den  Fluren der Umkleidekabinen ist untersagt. Sie dienen allein, um in die Kabinen  bzw. Toiletten zu kommen. 

4. Auf den Fluren, in den Umkleidekabinen und den Toiletten bzw. bei  Nichteinhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern ist grundsätzlich eine  OP-Maske oder FFP2-Maske zu tragen.  

5. Vor jedem Training/Spiel erfolgt von den Sportlern gründliches Waschen oder  Desinfektion der Hände außerhalb des Sportzentrums. 

6. Sportler, die Krankheitssymptome aufweisen, wie erhöhte Temperatur, Schnupfen,  Husten, Heiserkeit, Verlust des Geschmackssinns o. ä. oder die innerhalb der  letzten 2 Wochen Kontakt zu einer infizierten Person hatten, dürfen an den  Trainings- und Übungseinheiten nicht teilnehmen.  

7. Der Sportplatz ist unmittelbar nach Ende der Sporteinheit unter Einhaltung der  Abstandsregeln zu verlassen. Die ausgewiesenen Ausgänge sind dabei zu  beachten.  

8. Jeder Sportler benutzt nur eigene Trinkgefäße oder -flaschen.  9. Die Toiletten dürfen nur von einer Person betreten werden.  

10. TR/ÜL führen bei einer Gruppe mit Erwachsenen im Kontaktsport  Anwesenheitslisten, um ggf. eine Kontaktnachverfolgung zu gewährleisten. Diese  Listen müssen 4 Wochen für die Nachverfolgung zur Verfügung stehen.  

11. Bei Verstoß gegen die Hygieneregeln kann der Sportler vom Training bzw. Spiel  ausgeschlossen werden.  

12. Der Ausschank von Getränken aus dem Falke-Treff bzw. des Tennishauses  erfolgt nur in Flaschen. Nach dem Training können Getränke im Freien von den  Sportlern getrunken werden, wenn dabei die Abstandsregeln eingehalten werden.  

13. Die Umkleidekabinen am Falke-Treff und am Tennishaus dürfen zum Umziehen  sowie Duschen genutzt werden. Dabei ist auf den Mindestabstand von 1,5 Metern  zu achten.  

In den Umkleidekabinen am Falke-Treff dürfen nur die Plätze mit einem grün  gekennzeichneten Pfeil genutzt werden.  

Mit einem Belegungsplan ist sicherzustellen, dass nicht 2 Mannschaften  gleichzeitig einen Umkleideraum nutzen. Die Kabinen 2/3, 4/5, 6/7, 8/9 gelten als  ein Umkleideraum.  

Zur Sicherstellung des Mindestabstands darf sich in den Kabinen nur eine  begrenzte Anzahl von Personen gleichzeitig aufhalten. Nach dem Umziehen  können die Taschen an nicht gekennzeichneten Flächen der Umkleidekabine  abgelegt werden, um nachfolgenden Sportlern das Umziehen zu ermöglichen.  

Kabine 1: 4 Personen  

Kabinen 2/3: 10 Personen  

Kabinen 4/5: 10 Personen  

Kabinen 6/7: 14 Personen  

Kabinen 8/9: 14 Personen  

Kabine 10: 7 Personen  

Kabine 11: 7 Personen  

In den Duschräumen am Falke-Treff dürfen nur maximal 4 Duschen genutzt  werden (bei Kabine 1 nur 3 Duschen). Die zu nutzenden Duschen sind mit grünen  Pfeilen gekennzeichnet.  

In den Duschräumen am Tennishaus darf nur jeweils eine Dusche genutzt  werden.  

Mannschaftsbesprechungen dürfen nur in den Umkleidekabinen erfolgen, wenn  eine OP-Maske oder FFP2-Maske getragen wird.  

14. In den Innenräumen des Vereinsheims und des Tennishauses findet keine  Bewirtung statt. Bei notwendigen Versammlungen in diesen Räumen ist  grundsätzlich eine OP-Maske oder FFP2-Maske zu tragen und Anwesenheitslisten  zu führen. Die Abstandsregelungen müssen sowohl zwischen allen Sitzplätzen als  auch zwischen Stehplätzen gewahrt werden.  

Weitergehende Hygieneregeln der Gemeinde Saerbeck oder anderer verbindlicher  Vorschriften sind ebenfalls einzuhalten.  

Der Vorstand

 


Hygieneregeln des SC Falke Saerbeck 1924 e.V.  

in den Sporthallen in Saerbeck  

Stand: 11.06.2021  

Da ab dem 11.06.2021 die Inzidenzstufe 1 im Kreis Steinfurt und im Land NRW  eintritt, richtet sich nach der Coronaschutzverordnung die Zulässigkeit des Freizeit und Amateursportbetriebs in den Sporthallen in Saerbeck nach den folgenden  Regelungen.  

Folgende Sportausübung ist ab dem 11.06.2021 zulässig:  

Der Kontaktsport und der kontaktfreie Sport ist ohne Personenbegrenzung und  Führung einer Anwesenheitsliste möglich.  

1. Außerhalb des Sportbetriebs gilt in den Sporthallen grundsätzlich das  Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern zwischen zwei Personen. Dies gilt  auch für die Zuschauer. Jegliche Körperkontakte, z. B. bei der Begrüßung müssen  unterbleiben.  

2. Die ausgewiesenen Ein- und Ausgänge sind zu beachten. Die Sportler haben die  Sportflächen entweder 5 Minuten vor Beginn der Sporteinheit oder nach dem  Umziehen in den Umkleidekabinen direkt aufzusuchen. Ein Aufenthalt in den  

Fluren der Sporthallen ist untersagt. Sie dienen allein, um in die Sporträume und  die Toiletten zu kommen.  

3. Auf den Fluren, in den Umkleidekabinen und den Toiletten bzw. bei  Nichteinhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern ist grundsätzlich eine OP Maske oder FFP2-Maske zu tragen.  

4. Vor jedem Training/Spiel erfolgt von den Sportlern gründliches Waschen oder  Desinfektion der Hände außerhalb des Sportzentrums.  

5. Sportler, die Krankheitssymptome aufweisen, wie erhöhte Temperatur, Schnupfen,  Husten, Heiserkeit, Verlust des Geschmackssinns o. ä. oder die innerhalb der  letzten 2 Wochen Kontakt zu einer infizierten Person hatten, dürfen an den  Trainings- und Übungseinheiten bzw. an Spielen nicht teilnehmen. 

6. Die Sporthallen werden unmittelbar nach Ende der Sporteinheit unter Einhaltung  der Abstandsregeln verlassen. Die ausgewiesenen Ausgänge sind dabei zu  beachten.  

7. Jeder Sportler benutzt nur eigene Trinkgefäße oder -flaschen. Weiterhin können  nur selbst mitgebrachte Fitnessmatten, Handtücher benutzt werden.  

8. Die Toiletten dürfen nur von einer Person betreten werden.  

9. TR/ÜL führen Anwesenheitslisten (auch von Zuschauern oder Begleitpersonen),  um ggf. eine Kontaktnachverfolgung zu gewährleisten. Diese Listen müssen  4 Wochen für die Nachverfolgung zur Verfügung stehen.  

10. Bei Verstoß gegen die Hygieneregeln kann der Sportler vom Training bzw. Spiel  ausgeschlossen werden.  

11. Die Umkleidekabinen in den Sporthallen dürfen zum Umziehen sowie Duschen  genutzt werden. Dabei ist auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zu achten. Nur  die gekennzeichneten Plätze dürfen genutzt werden.  

Zur Sicherstellung des Mindestabstands darf sich in den Kabinen nur eine  begrenzte Anzahl von Personen gleichzeitig aufhalten. Nach dem Umziehen  können die Taschen an nicht gekennzeichneten Flächen der Umkleidekabine  abgelegt werden, um nachfolgenden Sportlern das Umziehen zu ermöglichen.  

Die Duschen sind auch nur in einem begrenzten Umfang nutzbar.  

Mannschaftsbesprechungen dürfen nur in den Umkleidekabinen erfolgen, wenn  eine OP-Maske oder FFP2-Maske getragen wird. Sie sollten möglichst mit  entsprechenden Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern direkt in den  Sporthallen durchgeführt werden.  

Weitergehende Hygieneregeln der Gemeinde Saerbeck oder anderer verbindlicher  Vorschriften sind ebenfalls einzuhalten.  

Der Vorstand 

 

Leider lässt die aktuell Situation den Verantwortlichen keine andere Wahl:
Die Wandergruppe stellt ihre Aktivitäten mit sofortiger Wirkung ein.

Die Verantwortlichen hoffen, dass im nächsten Jahr wieder die gemeinsamen Wanderaktivitäten gestartet werden können.

Die 1. Herren haben vergangene Woche mit dem Fußballtraining für die kommende Saison 2020/2021 begonnen.
Dabei hat sich einiges verändert: Dragan Grujic als neuer Trainer wird unterstützt von Sven Jaspert und Matti Potthoff.

Als neuen Spieler konnten die 1. Herren laszlo Sooky begrüßen, außerdem sind Peter Coersmeier, Nico Schäpermeier und Leon Helmer als Saerbecker Eigengewächse nun zu den 1. Herren gestoßen.

Da steht einer hoffentlich erfolgreichen Saison mit vielen Siegen nun nichts mehr im Wege.

 

Sooky Gruijic klein

Neuzugang laszlo Sooky mit dem neuen Trainer Dragan Grujic.

Jaspert Gruijic Potthoff klein


Das Trainer-Team Sven Jaspert , Dragan Grujic und Matti Potthoff. Betreuer der Mannschaft ist weiterhin Walter Thiemann.

Coersmeier Schäpermeier Gruijic Helmer klein

Die Saerbecker Eigengewächse Peter Coersmeier, Nico Schäpermeier und Leon Helmer mit Trainer Dragan Grujic.

 

Die Überraschung war groß, als der Vorstand des SC Falke Saerbeck - vertreten von Andre Hansmeier und Stefan Kordes - den Fußball-Damen vor ihrem Training am Mittwoch (24. Juni) einen Gutschein von Getränke Hövel überreichten. Damit gratulierten sie den Fußballerinnen zu ihrem Aufstieg in die Bezirksliga und wünschten ihnen für die kommenden Saison 2020/2021 viel Erfolg.

Fußball Damen Aufstieg Gratulation HP

Anschließend durfte auch ein wenig Konfetti nicht fehlen!

Damen Konfetti HP

Endlich ist es soweit: Das Sportabzeichentraining kann beginnen. 

Ab Dienstag den 2.Juni kann im Sparkassenstadion an der Lindenstraße wieder für das Deutsche Sportabzeichen geübt werden. Übungs- und Abnahmetage sind immer dienstags von 18:00 Uhr bis 19:30 und freitags von 17:30 – 19:00 Uhr.

Aufgrund der aktuellen Situation gelten auch für dieses Training natürlich besondere Sicherheitsbestimmungen, die von jedem Teilnehmer einzuhalten sind. 

Das heißt: -    Alle Teilnehmer kommen pünktlich und mit gereinigten, desinfizierten Händen zum Sportplatz                                                                      

  • Jeder Teilnehmer bringt einen Zettel mit Namen, Anschrift und Telefonnummer mit
  • Es kommen nur gesunde Menschen zum Training
  • Der Sportplatz wird nur durch den festgelegten Eingang betreten und durch den vorgeschriebenen Ausgang verlassen
  • Die Sportabzeichenprüfer führen eine Anwesenheitsliste, die 4 Wochen aufbewahrt wird
  • Es wird in Gruppen von maximal 10 Teilnehmern trainiert, bei Bedarf wird eine 2. Gruppe gebildet, auf Abstand wird hier natürlich geachtet

Das Sportabzeichenteam des SC Falke Saerbeck freut sich darauf die Saerbecker/Innen nach der Pause wieder auf dem Platz begrüßen zu können und ist sich sicher, dass sich alle Sportabzeichenbewerber  an die Spielregeln halten. Schwimmleistungen können, nach Absprache mit der Badaufsicht, am Saerbecker Badesee erbracht werden.

Wer weitere Infos benötigt, kann sich bei Elisabeth Günnigmann, Tel: 02574/8520 oder bei Barbara Schäffer, Tel: 02574/1220 melden.

 

UPDATE, Stand 18.08.2020
Bei Spielen sind zwingend Anwesenheitslisten zu führen!
 
UPDATE, Stand 31.07.2020
Ab sofort können sich die Sportler auch wieder unter bestimmten Auflagen in den Umkleiden umziehen und duschen.

UPDATE, Stand: 15.07.2020
Es gibt weitere Lockerungen im Zuge der Corona-Krise. Das angepasste Hygiene-Konzept ist weiter unten zu sehen.

UPDATE, Stand: 15.06.2020
Mit dem heutigen Tag sind weitere Lockerungen im Zuge der Corona-Krise in Kraft getreten.
Unter anderem darf nun Kontaktsport mit bis zu 30 Personen durchgeführt werden.
Daher war eine Veränderung des Hygienekonzepts notwedig. DIes ist ein wenig weiter unten direkt angefügt.



Stand: 30. Mai 2020:
Der Vorstand des SC Falke Saerbeck freut sich, dass das Sportangebot des Vereins in Teilen wieder aufgenommen werden kann. Unser Ziel ist, im Laufe der kommenden Wochen mit weiteren Sportangeboten drinnen und draußen wieder zu starten. Wir werden jedoch den Sportbetrieb nur schrittweise aufnehmen können, um die Wirksamkeit der getroffenen Maßnahmen jederzeit überprüfen und ggf. nachbessern zu können. Die einzelnen Abteilungen bzw. Mannschaften werden die Sportler hierzu gesondert informieren. Der Spaß am Sport liegt uns sehr am Herzen, die Gesundheit von uns allen geht aber vor.
 

Das ab Dienstag, 02.06.2020 bis 12.08.2020 gültige Gesamkonzept zur Sporthallennutzung der Gemeinde Saerbeck ist dabei zu beachten. Alles findet unter Beachtung der Corana-Hygieneregeln des SC Falke Saerbeck statt.

Hier nun das komplette Hygiene-Konzept

 Hygieneregeln SC Falke Saerbeck Stand 18. August 2020 page 0001Hygieneregeln SC Falke Saerbeck Stand 18. August 2020 page 0002Hygieneregeln SC Falke Saerbeck Stand 18. August 2020 page 0003Hygieneregeln SC Falke Saerbeck Stand 18. August 2020 page 0004

 

 

 

 



Konzept1Konzept2Konzept3Konzept4Konzept5Konzept6Konzept7Konzept8

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern