1.Damen: Saerbecks Teilzeitarbeiterinnen verteilen keine Weihnachtsgeschenke

Spiel, Pause, Spiel, Pause - die vergangenen Wochen waren für die Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke von diversen Unterbrechungen geprägt. Bevor der Ball rund um das Fest der Liebe für einen ganzen Monat ruht, steht am Sonntagabend (Anwurf: 18 Uhr, Schulzentrum) noch die Dritte der Ibbenbürener SpVg auf der Matte. Und der wollen die Saerbeckerinnen ganz sicher kein frühes Weihnachtsgeschenk machen, weshalb noch einmal voller Einsatz gefragt ist.

Flucht nach vorne: Falke-Frauen haben die erste Niederlage offenbar gut aufgearbeitet

Nichts anbrennen ließen die Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke am Sonntagabend im Heimspiel gegen die DJK Eintracht Coesfeld III. Mit 26:14 (15:8) gewannen die Saerbeckerinnen überdeutlich und leisteten dadurch Wiedergutmachung für die Niederlage des vergangenen Spieltags.

Jetzt erst recht: Saerbecks Frauen wollen zurück an die Spitze

Durch das spielfreie Wochenende hatten die Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke zwei Wochen lang Zeit, um ihre erste Niederlage zu verdauen. Am Sonntagabend (Anwurf: 18 Uhr, Schulzentrum) wartet nun die nächste Aufgabe auf die Saerbeckerinnen, die nach dem 12:19 (7:8) beim FC Vorwärts Wettringen III nur noch auf dem zweiten Tabellenplatz stehen – und diesmal wollen sie das Spielfeld wieder als Sieger verlassen. Gegner ist die DJK Eintracht Coesfeld III.

Stunde der Gunst: Spitzenreiter Falke kann Tabellenführung ausbauen

Zu einem echten Spitzenspiel kommt es, wenn die Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke Saerbeck am Samstagabend (Anwurf: 19 Uhr) bei der Drittvertretung des FC Vorwärts Wettringen antreten. Im Hiärtken, wie die nordmünsterländische Gemeinde auch genannt wird, bekommt es der Tabellenführer nämlich mit seinem direkten Verfolger zu tun. „Das wird definitiv ein schwieriges Spiel“, ist Trainerin Linda Steltenkamp bewusst.

Undankbarer Gegner: Falke Saerbeck müht sich beim Tabellenletzten Burgsteinfurt

Dass das Schlusslicht schnell mal zum Stolperstein für den Spitzenreiter werden kann, damit machten die Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke am Sonntagabend ihre Erfahrung. Als die anfänglichen Schwierigkeiten im Heimspiel gegen die Reserve des TB Burgsteinfurt jedoch überwunden waren, gab es für die Saerbeckerinnen kein Halten mehr - und am Ende einen verdienten 27:19 (12:10)-Erfolg.

Ungewohnte Rollenverteilung: Saerbeck hoher Favorit gegen Burgsteinfurt

Eindeutiger als in dieser Begegnung können die Rollen kaum verteilt sein: Wenn die Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke am Sonntagabend (Anwurf: 18 Uhr, Schulzentrum) die Reserve des TB Burgsteinfurt empfangen, trifft der Spitzenreiter auf das Schlusslicht.

Absteiger gegen Aufsteiger

Falkes Handballerinnen wollen ihren Höhenflug auch in Wettringen fortsetzen. Es ist das Duell zweier Mannschaften, die in der vergangenen Saison in anderen Ligen gespielt haben.

Es läuft bei Falkes Damen

Ein deutliches Zeichen setzten die Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke am Samstagnachmittag mit dem 30:19 (14:10)-Heimsieg über die Reserve des SuS Neuenkirchen. Im Vorfeld hatte Linda Steltenkamp von der bisher schwersten Aufgabe ihrer Schützlinge in dieser Saison gesprochen, im Nachhinein freute sich die Trainerin über eine vor allem in der zweiten Halbzeit überzeugende Leistung.

Wir oder die: Falke erwartet Neuenkirchen zum Spitzenspiel um die Tabellenführung

Ihre bislang schwerste Aufgabe in dieser Saison steht den Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke am Samstagnachmittag (Anwurf: 16 Uhr, Schulzentrum) bevor, wenn sie vor eigenem Publikum gegen die Reserve des SuS Neuenkirchen antreten.

Zu allem bereit

Die ersten beiden Spiele in der Kreisliga konnten die Falke-Handballerinnen ohne große Probleme für sich entscheiden. Am Samstagnachmittag (Anwurf: 16.45 Uhr) geht es nun zum VfL Ahaus. Und dort wird es, wie Trainerin Linda Steltenkamp vermutet, weitaus schwieriger für ihre Schützlinge.

Unterkategorien

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern